+492218200890 blog@engels-fagel.de

Was muss vor und während der Suchmaschinenoptimierung alles beachtet werden?

Bevor eine Strategie zur Suchmaschinenoptimierung entwickelt werden kann, erfolgt zunächst der Website-Check, um den aktuellen Ist-Zustand zu beschreiben, den sogenannten Offset.

Der Ist-Zustand betrifft sowohl die Website als auch die die technische Installation. Aber auch das derzeitige Ranking in den Suchmaschinen muss festgehalten werden, um die neuen Ziele und daraus resultierende Maßnahmen festzulegen und zukünftig zu kontrollieren.

Die Bestandsaufnahme der Website beurteilt zunächst die Website mit Ihren Inhalten. Stimmen die Aussagen der Inhalte noch? Welche Contents müssen aktualisiert oder verändert werden? Können bestehende Contents im Sinne der SEO noch optimiert werden? Welche neuen Contents braucht die Website um noch besser zu ranken?

Der nächste Schritt beurteilt die Performance der Website. Ist der Server schnell genug,
um gute Rankings zu erreichen. Kann oder muss die Performance zur Optimierung der SEO noch verbessert werden? Ist die Programmierung der Website fehlerfrei, HTML5 konform oder müssen noch Fehler ausgemerzt werden.

In der Ist-Analyse ist es möglich, auch Social Media Aspekte zu berücksichtigen, sofern diese eine Rolle spielen.

Die Analyse startet mit dem Site-Search, um festzustellen wie viele Seiten indexiert sind.  Dabei gilt es auch zu prüfen, ob die Homepage das erste Ergebnis darstellt. Hierbei kommen verschiedene SEO-Tools zum Einsatz, die potentielle Fehlerquellen der bisherigen Strategie oder der technischen Installation (z.B. Fehler in der robots.txt)aufdecken. Bei der Gelegenheit muss auch geprüft werden, ob die Website bereits in den Google-Webmaster-Tools angelegt ist.

Für die regionale Auffindbarkeit ist es unabdingbar, dass der Eintrag in Google-Business korrekt und vollständig ist und ebenfalls alle sonstigen Brancheinträge harmonisiert sind. Gegebenenfalls kann gleich ein Google+ Eintrag angelegt werden. 

 

Basics der Onpage-Optimierung

Die Title-Tags aller Webseiten sollten einzigartig und aussagekräftig sein. Die ideale Länge beträgt 55 Zeichen, um vollständig dargestellt zu werden.

Alle URLs sollten über eine Meta-Description verfügen, die etwa aus 155 Zeichen besteht.

Es sollte keine Seite geben ohne Title- oder meta-Name-Description.

Jede Seite sollte eine H1 Überschrift haben, in der das jeweils wichtigste Keyword der Seite enthalten ist (Short- oder Longtail).

Jedes Bild einer Seite sollte über einen Alt-Tag verfügen, in dem auch das Keyword enthalten ist. Idealer Weise sollte es zwischen der URL und dem Keyword Übereinstimmung geben.

Die URL´s sollten auf „Pretty-URLs“ eingestellt sein und nur Klartext enthalten, keine Session-ID´s oder sonstige Parameter. Die URL´s sollten statisch sein.

 

Rechtliche Optimierung

Werden die Seiten im verschlüsselten HTTPS_Format ausgeliefert.

Sind alle Anforderungen des BDSG (oder ab 2018 DSGVO) erfüllt.

Ist die EU-Cookie-Richtlinie bereits umgesetzt.

Sind alle Anforderungen an das Impressum erfüllt.

(Bei Verstößen können Bußgelder in empfindlichen Höhen verhängt werden, bis zu mehreren 10.000 Euro!)

 

Content

Jede Webseite sollte eigenen, einzigartigen Content enthalten.

Ist der Content lesefreundlich formatiert, mit Absätzen und Zwischenüberschriften?

Sind die Hauptübeschrift und die Zwischenüberschriften richtig ausgezeichnet (H-Tags)?

Gibt es genügend Content, der „above the fold“ platziert ist?

Gibt es „Duplicate Content“, entweder auf eigenen oder auf fremden Domains?

Falls die Website über eine Duckfunktion verfügt, sollte die Druckseite nicht im Site-Index stehen (no-index)

Der Content sollte über Bilder oder Videos verfügen, um den Besucher stärker zu binden.

 

Erreichbarkeit

Gibt es eine „robots.txt“-Datei?

Sind evtl. darin enthaltenes Sperren für Crawler beabsichtigt?

Ist eine XML-Sitemap angelegt, ordnungsgemäß gestaltet und in den Webmaster-Tools eingereicht?

Wird das Nofollow-Tag richtig verwendet oder blockiert es den Crawler unnötig?

 

Usability

Ist die Navigation selbsterklärend?

Gibt es zu viele Unterverzeichnisse?

Wie hoch ist die Klicktiefe? (nicht mehr als 3)

Gibt es auch Links im Copytext?

 

Interne Verlinkung

Werden thematisch passende Webseiten untereinander verlinkt?

Beinhalten die Linktexte interner Links die Keywords der Zielseite?

Gibt es defekte Links auf der Website?

Gibt es eine eigens gestaltete Fehler-404-Seite, mit einer eigenen Suchfunktion?

 

Basics der Offpage-Optimierung

Wie viele Domains verlinken auf die Seite?

Welche Domain hat die höchste Reputation?

Sind alle verlinkten Domains vertrauenswürdig?

Welche Domains bekommen die meisten Links von außerhalb?

Wie viele Links haben Keywords in den Linktexten?

Wie hoch ist das Ranking der verlinkenden Domains?

Wie hoch ist der Link-Juice?

 

Mobilfähigkeit

Ist die Webseite bereits im Responsive Design angelegt oder ist sie noch separat?

Bei separater Mobilseite: Zeigt die Desktop-Version über rel=“alternate“ auf die mobile Version?

Zeigt die mobile Version in den Suchergebnissen das „für Mobilgeräte“-Label?

Stimmen die Redirects von Mobilseiten (nur bei separater Variante)?

Wird in der mobilen Variante das Canonical-Tag richtig genutzt?

Werden die Seiten auch im AMP-Standard ausgeliefert

 

Server & Technik

Gibt es eine ordnungsgemäße Paginierung?

Sind Flash-Elemente in die Seite  eingebunden (Ideal wenn nicht!)?

Geben die Webmaster-Tools Fehler aus?

Stellen Sie sicher, das URLs immer in Kleinbuchstaben indexiert werden.

Sind für Rdirects 301-Weiterleitungen verwendet?

Leiten die Redirects direkt auf die Ziel-URL oder über weitere Adressen zum Ziel?

 

Ladezeiten

Nehmen sie die Ladezeiten genau unter die Lupe, sowohl Mobil-Gerät als auch Desktop!)

Ist die Kompression angestellt?

Ist ein Website-Cache eingerichtet?

Sind die Bilder ausreichend optimiert/komprimiert?

Gibt es eine spezielle Optimierung für Mobilseiten (z.B. AMP)